KURSANGEBOT > ENERGIE > SONSTIGE

Niedrigstenergie-Gebäude bauen - Basistraining

Trainingseinheiten:
16

Niedrigstenergie-Gebäude werden zum gesetzlich geforderten Mindeststandard im Neubau. Die vorgesehene Energiequalität kann nur dann sichergestellt werden, wenn die Ausführenden auf den aktuellen technischen Stand gebracht werden. Dazu wird die 2-tägige Schulung 'Niedrigstenergie-Gebäude bauen - BasisTraining' angeboten. Zu viele Fehler passieren an der Schnittstelle zwischen Bau- und Gebäudetechnik. Nur wenn die Ausführenden die Grundsätze des Niedrigstenergie-Gebäudes kennen, werden sie das nötige Verständnis für die erforderliche Ausführungsqualität aufbringen. Dieser Kurs vermittelt kompakt die wichtigsten gewerkübergreifenden Ansatzpunkte, die im Projekt BUILD UP Skills herausgearbeitet wurden.

Zielgruppe:
In der Ausführung auf der Baustelle tätige Personen: Bauleiter, Poliere, Facharbeiter im Baugewerbe und in der Bauindustrie sowie im Baunebengewerbe. Vorrangig Maurer, Holzbauer, Zimmerer, Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Elektro-, Gebäude- und Kommunikationstechniker
Weiters: Dachdecker und Spengler, Glaser, Hafner, Maler, Bau- und Fenstertischler, Metalltechniker

Inhalt:
Vermeidung der häufigsten Ausführungsmängel in Bezug auf Luftdichtheit, Wärmebrücken, Außenwand, Fenster, Balkon, Haustechnik, Kamin, Lüftungsanlage, die Voraussetzungen für die Anschlussfähigkeit von Gewerken schaffen, Warn- und Hinweispflicht, Arbeit an Fallbeispielen (Was tun Sie in folgendem Fall …)

Hinweis:
Das Seminar wird im Rahmen der Build up Skills Initiative der EU durchgeführt und gefördert.

Seminarleiter:
Urs Tanner, Ing. Wolfgang Kögelberger
Kursname:

Niedrigstenergie-Gebäude bauen - Basistraining

fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
Wartelistenplatz nicht buchbar
Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
An:
Von: