KURSANGEBOT > BWL/RECHT/MANAGEMENT > BWL

Die ÖNORM B 2110

Trainingseinheiten:
3

Die für die Bauwirtschaft als allgemeine Bauvertragsnorm in der Praxis wichtige ÖNORM B 2110 wurde am 15.03.2013 in einer überarbeiteten Form herausgegeben.

Zielgruppe:
Unternehmer und Mitarbeiter des Bauhilfsgewerbes und der Gewerke: Steinmetze, Hafner, Platten- u. Fliesenleger, Glaser, Maler, Lackierer, Holzbau, Tischler, Bodenleger, Schlosser, Schmiede, Spengler und Kupferschmiede, Sanitär-, Heizungs- u. Lüftungstechniker, Elektro- u. Alarmtechniker, Tapezierer

Inhalt:
  • neue Begriffe der ÖNORM B 2110
  • neue Regeln der Risikotragung
  • neue Regeln der Mehrkostenforderung
  • Dokumentationspflichten
  • Prüf- und Warnpflicht
  • Übernahme
  • Gewährleistung und Haftung

    Seminarleiter:
    Mag. Wolfgang Hussian, leitet die Rechtsabteilung eines österreichischen Baukonzerns und war Mitglied der Arbeitsgruppe des Österreichischen Normungsinstituts, die die neue ÖNORM B 2110 erarbeitet hat. Er ist Fachbuchautor und Vortragender zu Themen des Bauvertragsrechts.
  • Zusatzinformationen:
     
    Kursname:

    Die ÖNORM B 2110

     
    fixer Platz Kurs mit Voraussetzungen
    Wartelistenplatz nicht buchbar
    Sie können maximal 5 Empfänger angeben.
    Diese müssen durch Semicolons getrennt werden.
    An:
    Von: